ParkHere nutzt verfügbare Parkplätze durch innovative Technik.

Was gibt es für innovative Lösungen, um dem Parkplatzssuchverkehr Herr zu werden und den CO2-Ausstoß zu verringern? Dieser Frage ging die Redaktion des Blogs „Smart&Home“ in der Kategorie „Ganz schön smart!“ nach und berichtete ausführlich über ParkHere und die Produkte des Tec-StartUps.

Für die Redaktion steht fest: Lösung des Problems versteckt sich hinter dem Begriff „Big Data“. Mit innovativer Hardware und lernender Software gelingt es ParkHere alle Bereiche des Parkraummanagaments abzudecken. Bürger finden via App und durch Sensorik an den Parkplätzen schneller einen Stellplatz für ihr Auto. Die Betreiber der Parkflächen erhalten wichtige Daten wie z. B. die Auslastung der Parkplätze aufbereitet in einem Dashboard.

Mit ParkHere gelingt es aber nicht nur, freie Parkplätze zu finden, so die Redaktion. Auch eine Reservierung von Parkplätzen ist dank des ganzheitlichen Ansatzes möglich. Und selbst den Rückstau an beschrankten Parkflächen hat ParkHere im Blick: Mittels eines Terminals, welches Kennzeichen oder QR-Codes erkennt, erhalten die Autofahrer direkt Zugang.

Home&Smart ist sich sicher, dass ParkHere den Parkplatzstress und die Umweltbelastung mindert. Durch die hohe Kompatibilität der Hard- und Software, lassen sich bereits verbaute Systeme endlich smart machen.