dashboard-two-admins

Die ParkHere Admin-Plattform agiert als Teil einer Komplettlösung von ParkHere. Mithilfe dieser Plattform haben Unternehmen die Möglichkeit Ihre Parkräume effizient und einfach zu verwalten. Welche Funktionen im Detail die Admin-Plattform bereithält lesen Sie in diesem Artikel. 

park-here-komplettloesung

Abbildung 1: Die Komplettlösung von ParkHere besteht aus innovativer Software und vernetzten Hardware

Die ParkHere Admin-Plattform

Zwei Drittel aller Arbeitnehmer beschreiten ihren täglichen Arbeitsweg mit dem eigenen PKW. Aus diesem Grund erweist sich der Mitarbeiterparkplatz als ein sehr beliebter Mitarbeiter-Benefit. 46 % der deutschen Arbeitgeber bieten ihren Mitarbeitern einen Parkplatz an. Dieser muss vom Unternehmen verwaltet und bewirtschaftet werden, um Mitarbeiter für das Parken zu berechtigen. Veraltete Methoden führen dennoch zu diversen Problemen bei der effizienten Parkraumbewirtschaftung. Oftmals fehlt der Überblick über die aktuelle Parkraumauslastung – sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber. Dies führt häufig zu hohem Parkplatzsuchverkehr seitens der Arbeitnehmer. Den Arbeitgebern ist es wiederum nicht möglich, eine effiziente Parkplatzverteilung vorzunehmen, da keinerlei Daten über die Parkgewohnheiten einzelner Mitarbeiter und über die aktuelle Parkraumauslastung vorliegen.

Um die Probleme der ineffizienten Parkraumbewirtschaftung zu lösen, hat ParkHere eine Komplettlösung, bestehend aus einer mobilen App, einem Terminal zur Zulassungskontrolle und einer Admin-Plattform als Verwaltungsoberfläche, entwickelt. 

Die ParkHere Admin-Plattform bildet innerhalb dieser Komplettlösung ein intelligentes Werkzeug, das im Folgenden im Detail vorgestellt wird. 

Die wichtigsten Funktionen und die Vorteile der Admin-Plattform

Die Admin-Plattform ist Teil der ParkHere Komplettlösung, die mit drei Komponenten, bestehend aus IoT-Hardware und lernender Software, eine ganzheitliche und intelligente Parkraumbewirtschaftung für Parkraumbetreiber wie Unternehmen oder Immobilienentwickler ermöglicht. Sie dient dem zuständigen Personal als Oberfläche zur Verwaltung, Erfassung und Analyse der Parkraumdaten. So können beispielsweise Echtzeitdaten über die einfahrenden und ausfahrenden Fahrzeuge eingesehen und ausgewertet werden. 

Die Verwaltung von Parkenden und Stellplätzen

Innerhalb der Admin-Plattform können Unternehmen die Nutzerdaten der Parkberechtigten verwalten sowie Nutzer anlegen, löschen und gespeicherte Daten bearbeiten. Das Kapazitäten-Management erlaubt es dem Personal die Menge und Zuweisung der verfügbaren Stellplätze individuell anzupassen. Als Beispiel kann an dieser Stelle  die Einschränkung der Parkplatznutzung aufgrund einer Baustelle genannt werden. Über die ParkHere Admin-Plattform ist es möglich bis zu 20 verschiedene Nutzergruppen anzulegen. Die Mitarbeiter eines Unternehmens können anhand unterschiedlicher Merkmale wie E-Fahrzeugfahrer, Teilzeitkräfte oder Vorstand entsprechend ihrer Bedürfnisse in verschiedene Nutzergruppen eingeteilt werden. Den unterschiedlichen Nutzergruppen werden dahingehend auch individuelle Parkplatzbuchungsbefugnisse eingerichtet. 

Die Vorteile der Verwaltungsfunktion liegen in der leichten Handhabung und flexiblen Einsatzmöglichkeiten. Mit wenigen Klicks sind Mitarbeiter im System hinterlegt. So ist es dem Administrator des Systems möglich, zu jeder Zeit auf etwaige Situationen zu reagieren  und die Parkraumverteilung dementsprechend anzupassen.  

Abbildung 2: Beispiel von diversen Benutzergruppen in der Admin-Plattform von ParkHere

Die Reservierung eines Parkplatzes

Dank der unterschiedlichen Befugnisse für einzelne Nutzergruppen, ist es über die Admin-Plattform möglich, verschiedene Reservierungszeiträume zu hinterlegen. So können beispielsweise Teilzeitkräfte eine Nutzergruppe darstellen, die lediglich vormittags oder nachmittags einen Stellplatz buchen kann. Zudem können Nutzergruppen unterschiedliche Buchungszeiträume gewährt werden, sodass beispielsweise Vollzeitkräfte früher Parkplätze buchen können als Teilzeitkräfte und Führungskräften oder Vorständen besondere Reservierungsbefugnisse erteilt oder vorab und dauerhaft ein spezieller Parkplatz reserviert werden. 

Um im System registriert zu sein und Reservierungen vornehmen zu können, muss der Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin nichts weiter tun, als das Kennzeichen zu hinterlegen. Gästen ist es ebenfalls möglich das Kennzeichen im System zu hinterlegen und damit an der Einfahrt vom Kennzeichenerkennungssystem authentifiziert zu werden. Sie können die Einfahrt aber ebenso über einen per Mail gesendeten QR-Code am Terminal authentifizieren. 

Das einfache Anlegen, Löschen und Bearbeiten von den Mitarbeiterdaten ist ein großer Vorteil gegenüber herkömmlicher Managementsysteme, bei denen die Parkplatzverteilung einen hohen bürokratischen Aufwand mit sich bringt. Darüber hinaus wirkt sich die digitale und zukunftsorientierte Reservierungsfunktion positiv auf das Empfinden der Belegschaft aus, da aufgrund der Vorreservierung eine entspannte Fahrt zur Arbeit gewährleistet wird. 

Abbildung 3: Beispiel einer Gästeliste in der Admin-Plattform von ParkHere

Überblick durch Verstoß-Tabellen

Parken Mitarbeiter auf ihnen nicht zugewiesenen Stellplätzen, nutzen ihre Reservierung nicht und blocken damit unnötigerweise einen Parkplatz oder überziehen ihren Reservierungszeitraum, können sie mithilfe von Verstoß-Tabellen vom Administrator erfasst und kontaktiert werden. Innerhalb der Tabellen ist es möglich zu sehen, wie oft ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin einen Verstoß begangen hat und welche genauen Verstöße es waren. Wichtig zu erwähnen ist dabei, dass die Daten dem Administrator zur Einsicht vorliegen und nicht zwangsläufig an das Unternehmen weitergereicht werden müssen. Die gespeicherten Daten der Verstoß-Tabellen werden DSGVO-konform auf deutschen Servern in Frankfurt gespeichert. Die Arbeit mit Verstoß-Tabellen bieten den Vorteil von reibungslosem Parkmanagements und der Sensibilisierung der Nutzer, ihre Buchungen nur dann zu tätigen, wenn sie sie wirklich benötigen und nutzen möchten. 

Abbildung 4: Die Verstoßtabelle zeigt den Nutzer und die Anzahl der Verstöße, die bei der Reservierung begangen wurden.

Einfache Abrechnung

Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist es möglich über die mobile App auf dem Smartphone die Parkplatzreservierungen digital und einfach abrechnen zu lassen. Dafür müssen lediglich die Kontodaten für das SEPA-Lastschriftverfahren eingegeben werden. Über die Admin-Plattform können dahingehend die Abrechnungsdaten der einzelnen Nutzer eingesehen werden, um etwaige Zahlungsrückstände erfassen zu können. Dies bietet den Vorteil, dass Gebühren für Firmenparkplätze nicht mehr über die Gehaltsabrechnung, sondern digital und automatisch über die App abgegolten werden können. 

app-bezahlung

Abbildung 5: Die Abrechnungsdaten können Nutzer selbst in der Buchungs-App hinterlegen

Soft- und Hardwarefunktionen – Eine Zusammenfassung

 Ein weiterer Vorteil der  ParkHere Admin-Plattform ist die Verarbeitung der Echtzeitinformationen.  Sobald ein Fahrer oder eine Fahrerin den Parkraum befährt oder wieder verlässt, wird dies vom System erfasst  und in Echtzeit auf dem Dashboard der Admin-Plattform angezeigt. Somit haben Betreiber zu jeder Zeit einen Überblick über die aktuelle Parkraumauslastung und die  Flexibilität für spontane und dauerhafte Parklösungen. Die Anzahl getätigter, stornierter und ungenutzter Parkflächen kann ebenfalls ausgewertet werden – inklusive der Datenerfassung über mögliche Verstöße. 

Die Entwickler von ParkHere Software verbessern die Software immerwährend. So wird es in Zukunft möglich sein, auch historische Daten zu erfassen und auswerten zu können. Mithilfe dieser Funktion wird es den Parkraumbetreibern möglich sein saisonale, oder durch Schichtarbeit bedingte Stoßzeiten zu erkennen und dementsprechend darauf zu reagieren.

In naher Zukunft wird es den Administratoren ebenso möglich sein, neben den Nutzerdaten auch das Hardware-Monitoring über die Admin-Plattform einzusehen und zu überwachen. Ist beispielsweise die Kamera der Kennzeichenerkennung im Terminal defekt, wird dies auf der Admin-Plattform gemeldet, was eine schnellere Reparatur ermöglicht und eine negative Beeinträchtigung des Parkablaufs verhindert. 

Unternehmen erkennen die Zeichen der Zeit

Ein Unternehmen, das sich in der Vergangenheit mit fehlender Flexibilität in der Parkraumbewirtschaftung konfrontiert sah, ist Telefónica an seinem Standort in München. Das Telekommunikationsunternehmen hat für seine Mitarbeiter zwei Ebenen der Tiefgarage des Uptown Towers angemietet. In der Vergangenheit wurden dort die einzelnen Stellplätze nach dem „first-come-first-serve”Prinzip vergeben, was eine entsprechend lange Warteliste nach sich zog. Mitarbeiter, die keinen der begehrten Parkplätze reservieren konnten, mussten sich einen Parkplatz in der näheren Umgebung suchen. Aufgrund flexibler Arbeitszeiten und der Möglichkeit zum Homeoffice standen trotz kompletter Stellplatzvergabe viele der Parkplätze frei und blieben ungenutzt. Mit dem von ParkHere installierten Parkraumbewirtschaftungssystem konnte die Verfügbarkeit von Parkplätzen für die Mitarbeiter nachhaltig verbessert werden. 

Den Mitarbeitern steht nun die ParkHere Buchungs-App zur Verfügung, mit der sie sich Parkplätze reservieren und stornieren können. Das Terminal an der Einfahrt des Parkhauses authentifiziert das hinterlegte Kennzeichen der einzelnen Mitarbeiter und über die Admin-Plattform hat das Unternehmen zu jeder Zeit einen genauen Überblick über die genaue Parkplatzauslastung. Weitere Projektdetails befinden sich in Whitepaper „Telefónica Fallbeispiel“.

Fazit: Der Schritt zur Digitalisierung

Verwaltung von Parkenden und Stellplätzen,  Reservierung von Parkplätzen und automatische Abrechnung von Kosten – analoge Parkraumbewirtschaftung hält der Konkurrenz von intelligenten Parkraumbewirtschaftungssystemen nicht mehr Stand. Besonders auf Mitarbeiterparkplätzen ist ein digitales Managementsystem der Parkfläche ein wichtiges Instrument , um das Image eines digitalen Unternehmens aufzubauen, die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu erhöhen und einen reibungslosen, stressfreien Parkvorgang zu gewährleisten und gleichzeitig den ökologischen Fußabdruck des Unternehmens zu optimieren.

Auch, wenn es noch weitere Aufklärung bedarf, bis Systeme wie die Komplettlösung von ParkHere flächendeckend Einsatz finden, befassen sich zunehmend mehr Parkraumbetreiber und -nutzer mit den Problematiken des analogen und statischen Parkraummanagements. Beispiele wie Telefónica, Wacker Neuson Group oder Giesecke + Devrient zeigen, dass Unternehmen die Bedeutung und die Vorzüge digitaler Parkraumbewirtschaftung und -verwaltung bereits erkannt haben.

Quellen: 

www.park-here.eu 

https://de.statista.com/infografik/10822/die-haeufigsten-verkehrsmittel-der-berufspendler/

https://park-here.eu/projekte/

alle Quellen wurden am 15.03.2020 abgerufen.

ihre-parksituation